Karunada

Karunada

Karunada bedeutet „Der, der Mitgefühl gibt“

Freiheit ist für mich ein hohes Ideal. Ich habe bisher geglaubt, Freiheit bedeutet: Ich kann tun, was ich will und niemand hindert mich daran. Und natürlich will ich das tun, was mir Genuss bringt und das vermeiden, was schmerzhaft ist. Der Buddha meinte aber etwas anderes mit Freiheit: echte Freiheit bedeutet, frei zu sein von Gier, Hass und Unwissenheit. Wenn unser Geist frei ist von Gier, Hass und Unwissenheit, werden wir nicht mehr getrieben und gezogen von unseren Wünschen und Abneigungen. Dann können wir in eine neue Ebene des Gewahrseins eintreten, in der wir wahres Glück und echte Erfüllung finden. Um dorthin zu gelangen, übe ich den Dharma. Denn „wie der Ozean nur einen Geschmack hat, den Geschmack von Salz, hat der Dharma nur einen Geschmack, den Geschmack von Freiheit“.