Sommerretreat für Männer

Sommerretreat für Männer

Freitag, 12. August – Freitag, 19. August in Strodehne, Brandenburg

Drei Wälle aus Blumen, Donnerkeilen und Feuer


Ein Retreat ist ein Retreat. Es ist eine wertvolle und seltene Praxisgelegenheit und bedarf keiner weiteren Begründung.

Dennoch gibt es für das Sommerretreat für Männer ein Thema: Im Mandala der fünf Buddhas zeigen sich die Qualitäten der Erleuchtung in besonders reicher Symbolsprache: Wie durch ein Prisma gebrochen lassen sie um den zentralen weißen Buddha in allen vier Richtungen einen farbigen Buddha erscheinen. Wir können uns das Mandala anschauen, uns inspirieren lassen, darüber kontemplieren, es genießen, einfach damit sitzen ... Wie aber gelangen wir ins Innere des Mandalas? Oder anders ausgedrückt: Wie werden wir selbst zum Mandala?

Einen Hinweis darauf geben uns die drei Schutzwälle, von denen das Mandala umgeben ist und die jeden unbefugten Eindringling abhalten: Ein Wall von Feuer, ein Wall von Donnerkeilen und ein Wall von Lotusblüten. Durch Praxis überwinden wir die Wälle. Aber zunächst brauchen wir den Mut, uns ihnen zu nähern.

Dieses Retreat eignet sich für Männer, die mit unseren Meditationsformen vertraut und offen für Puja sind und die ihre Praxis über eine Woche vertiefen wollen. Zum Programm werden – neben Meditation und Puja – Präsentationen zum Thema des Retreats und Schweigephasen gehören, sowie Yoga und einfache Hausarbeiten. Natürlich viel Zeit zum spazieren gehen und nichts tun.

Mit Dharmapriya, Karunabandhu und Karunada.

 

Buche jetzt: 280 € / 385 €

Die Retreatbeiträge sind nach Netto-Einkommen gestaffelt. Voller Beitrag: über 1250€, der ermäßigte Beitrag unter 1250€ Netto-Einkommen.

Typischer Retreatablauf

Zeit Aktivität
7:00 Meditation
9:30 Frühstück
10:30 Vortrag & Gesprächsgruppen
13:00 Mittagessen
16:30 Meditation oder Workshop
18:00 Abendessen
20:00 Meditation und Puja

So sehen unsere Wochenendretreats normalerweise aus. Der genaue Plan kann je nach Leiter*in davon abweichen.

Mehr Fragen? Kontaktiere uns

Häufig gestellte Fragen

Muss ich Buddhist*in sein?

Obwohl unsere Retreats von Buddhist*innen geleitetet werden und wir uns klar an der Buddhistischen Lehre orientieren, musst du kein/e Buddhist*in sein, um auf unsere Retreats zu kommen oder von ihnen zu profitieren.

Was beinhaltet der Retreatbeitrag?

Der Retreatbeitrag beinhaltet das gesamte Retreatangebot, inklusive Verpflegung und Unterkunft. Nur die Fahrt musst du selbst organisieren. Das Kochen und Aufräumen wird von den Retreatteilnehmern übernommen.

Wie sieht die Unterbringung aus?

In Strodehne gibt es einfache Mehrbettzimmer. In Gemeinschaft zu leben und zu praktizieren ist wichtiger Teil unserer Retreats. Es teilen sich normalerweise 2 bis 4 Leute ein Zimmer mit Männer- und Frauenzimmern und auf Anfrage auch Diverse Zimmer.

Was muss ich mitbringen?

Bitte unbedingt Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mitbringen! Diese Sachen sind im Haus nicht vorhanden und können auch nicht ausgeliehen werden. Wir empfehlen außerdem, Papier und Stifte mitzubringen, damit du dir während des Retreats Notizen machen könnt. Ansonsten bring bitte bequeme Kleidung für die Meditation und festes Schuhwerk sowie wettergerechte Kleidung für Spaziergänge mit. Falls du dein eigenes Meditationsequipment benutzen möchtest, kannst du das auch mitbringen. Sonst sind genug Kissen, Matten, Decken und Hocker vorhanden.

Wie man hinkommt

Mit Auto

Von Berlin aus die Heerstraße (17. Juni) immer geradeaus fahren bis du auf die B5 kommst. Auf der B5 bis Friesack fahren und dort in Richtung Rhinow abbiegen. In Rhinow rechts in Richtung "Fähre Strodehne" abbiegen. Unmittelbar vor der Kirche und dem Friedhof in der Ortsmitte, rechts auf den Hof des Gemeindehauses fahren. 

Mit den Öffentlichen

Ab Berlin Hbf mit dem RE4 bis Rathenow, von da aus mit dem Bus 684 bis Rhinow Grundschule und dann mit dem Bus 688 bis Strodehne Wendestelle. Der letzte Bus fährt leider in den Brandenburger Schulferien nicht.